Next: U.FO Kunstraum Projekte Plakate Story XZIBIT2013 Kontakt
Gastausstellungen  
Schauspielkurs
Schreibwerk - Hamburg

 
Gastausstellungen

Brigitte Dannenberg
"Licht"

Die Künstlerin bringt ihr "Licht" in die dunkle Jahreszeit.
23., 24.Januar


TIME TRAVELING

Jeong-ee Kang

1.8. - 10.8. 2015
Opening 1.8. 18:00

The korean artist Jeong-ee Kang was graduated from a ceramic art department, College of Fine Arts Weonquang University, and the graduate School of Dankuk University.


Wieslaw Smetek
"Paintings and more"
5. bis 7.Dezember 2014

Der Maler und Illustrator Wieslaw Smetek ist bekannt durch mehr als 600 Zeitschriftencover die er für das Zeitmagazin und den Stern konzipierte.In seiner Ausstellung im Projekthaus zeigt er nun grossformatige Malerei.


Suse Haugk
"Songs of Yesterday"
Eröffnung 07.11.2014


Kan Hyun duck - Korea

VALUE

Eröffnung: 21.8. ab 18.00 Uhr
geöffnet: 22. - 28. 8. täglich 12 - 18.00 Uhr


- Im Wechsel - KONZERT
Bewegte Bilder und bewegende Musik

9. Mai - 20.00 Uhr
Eintritt 8,-/6,- Euro

TonArt Ensemble

„Im Wechsel“ konfrontiert die Musiker des TonArt Ensembles spontan mit Filmsequenzen aus Spiel-, Zeichentrick-, Kurz- und Dokumentarfilmen die sie auf ihren Instrumenten improvisierend aufnehmen. Die Filmauswahl sowie die Zufälligkeit ergibt eine reizvolle Dynamik und unmittelbare Kontraste.

Idee: Christel Burmeier und Hannes Wienert


kleiner Stream zur Performance am Sonntag.
autArt
Tango trifft Butoh






Horst Güntheroth

"Space Odity"
Malerei

Eröffnung: 18.4.2013 ab 18.00 Uhr.
Es spricht der Direktor des Hamburger Planitariums Thomas W. Kraupe.

Ausstellung: 19. u. 20.4. 15 bis 16.00 Uhr 21.4. 11 bis 18.00 Uhr

www.horst-guentheroth.de


"Vom Leben nach Anfal"
Porträtfotos von Überlebenden der Anfal-Operationen 1988 in Kurdistan-Irak.

Eröffnung, Donnerstag 1.11. 2012 um 19 Uhr
Ausstellung Fr. 02. – So. 04.11.2012, jeweils 12 – 18 Uhr, So. bis 16 Uhr. Eintritt frei

Im Rahmen der Planungen eines “Erinnerungsforums“ porträtieren kurdische KünstlerInnen seit Mai 2010 Anfal-Überlebende mit Erinnerungsstücken an ihre verschwundenen und ermordeten Angehörigen. Mehr als 800 Fotos sollen später in der Eingangshalle des "Erinnerungsforums" installiert werden.
Für die Ausstellung „Vom Leben nach Anfal“ werden 48 dieser Fotos mit Begleittexten zur Situation der Anfal-Überlebenden gezeigt.

Anfal-Memorial


Dreierlei Unsachlich
Fotografie und Künstlerbücher

von Stephanie Baden, Susann Körner und Sabina Simons
Eröffnung: Freitag 5. Oktober um 19 Uhr

Geöffnet: 6. – 14. Oktober, Fr 16 –19 Uhr, Sa u. So 15 –18 Uhr

Finissage: Sonntag 14. Oktober um 16 Uhr,
Lesung in Kassenbonsprache von Susann Körner


Architekturfantasien zum Alphabet:
Konstruktivismus auf Russisch

Eröffnung: Mittwoch 18. Juli um 16.00 Uhr

geöffnet: 19. bis 27. Juli, Mi - Fr 16–19 Uhr, Sa 13–16 Uhr

Die Ausstellung zum Andenken an große russische Meister des Konstruktivismus und der Avantgarde-Kunst ist von der Hamburger Architekten- und Künstlerfamilie Roman Feierstein, Ljubow Simonenko und Anna Simonenko konzipiert. Die neue Ausstellung im „Projekthaus“ wird eine Fortsetzung ihres Kunstprojektes „Das große A“.

Im Mittelpunkt des Ausstellungskonzeptes stehen die grafischen Zyklen von Roman Feierstein aus den Reihen »Architekturphantasien zum Russischen und Lateinischen Alphabet« und »Das große A: Architektur-Alphabet zum Konstruktivismus«. In diesen Werken entwickelt der Architekt und Künstler seine einzigartige kreative Idee: Interpretation und Darstellung aller Schriftzeichen eines Alphabets in Form architektonischer Entwürfe.
Weitere Kunstobjekte sind die großformatige Textilbilder und Collagen von Ljubow Simonenko aus der Serie »Nostalgie nach der Russischen Avantgarde« und Fotoarbeiten von Anna Simonenko aus der Reihe »Alles Kubus: Konstruktiv«. Die Ausstellungsautoren lassen in einer räumlichen Installation, voller Energie und Farbkontraste, eine Welt der architektonischen und künstlerischen Visionen entstehen.
Die Künstler bilden ein kreatives und erfahrenes Team. Alle drei sind Absolventen der renommierten Moskauer Hochschule für Architektur. Sie sind langjährige Mitglieder in deutschen und russischen Architekten- und Künstlerverbänden und haben eine große Anzahl von Ausstellungsprojekte realisiert.

www.architektursommer.de
www.feierstein-simonenko.com


"STEP TWO"

Detlef E. Aderhold

28. Oktober 2011 um 19 Uhr

Einführung: Viola Stohwasser-Gerdsen
Vortrag: Materialaspekte in der Bildenden Kunst,
Dr. Gabriele Himmelmann, Kunsthistorikerin


"Something" (Ausschnitt)

In der zweiten diesjährige Ausstellung von Detlef E. Aderhold werden neue Arbeiten auf Leinwand gezeigt, darunter auch Arbeiten aus dem "Motherboard Project".

www.aderhold-art.de


Voodoo in Altona
8. bis 15. Oktober 2011

Der Hamburger Künstler Jami Wolfsberg (Jrg. 65) spielt mit dem Grusel. Seine Fetischobjekte sind nichts für zarte Gemüter. Mit Lust am Detail verspinnt Wolfsberg präparierte Tierkadaver mit Perlenschnüren und vielfältigem Schmuck zu kultischen Gegenständen und Trophäen aus einer jenseitigen Welt. Spirituelle Wesenheiten oder körperlose Intelligenzen nennt er seine Objekte. Sie verei-nen Einflüsse verschiedener indigener Kulturen, der afrikanischen, indischen, alt-amerikanischen (Azteken und Maya), des Schamanismus und des Voodoo. Sie dienen als Mittler zwischen Geist und Mensch. Wolfsberg spricht seinen Wesenheiten geistiges Potenzial zu, ihre Kraftfelder können jede Form und Bedeutung annehmen, die vom Betrachter auf sie projiziert werden.


Die Fotografin Verena Berg lädt zu Ihrer Vernissage ein:
am 28.4.2011 um 19.00 Uhr

geöffnet ist die Ausstellung vom 29.04.- 1.05.2011 jeweils
14 bis 19.00 Uhr

SEHEN SCHMECKT BLAU - ist eine Fotodokumentation über die Interaktion und Intimität zwischen mehrfach körperlich und geistig behinderten Kindern und ihren Betreuern.


parole:hochformat
Ein neues, verstreutes Video-Festival in Hamburg
vom 8.-17.oktober.

Vom 8.10. bis 17.10. lädt Bildwechsel ein zu Spaziergängen quer durch Hamburg in die unterschiedlichsten Kunst / Kultur und Off - Orte. Zehn Tage lang, zehn Orte, zehn Monitore, zehn Querformat-Programme. ein Hochformat - Sampler. Eine unerwartete Zusammenstellung von experimentellen, performativen, dokumentarischen und filktionalen Sichtweisen, die aufs angenehmste die Vorstellung vom "normalen" Blick auf Videos und Filme verwirbeln.

Im Projekthaus: "Self Storage" Geschichten vom Aufbewahren - Ingrid Molnar · New York · 2001 · 59 min. Torfkopp - Lily Besilly · Berlin · 2002 · 12 min und natürlich der Sampler Parole: Hochformat · 2010

Wir öffnen Freitag 16 bis 19.00 Uhr
Und nächste Woche: Mi - Fr 16 bis 19.00 Uhr und Sa 13 bis 16.00

www.bildwechsel.org


"Art and less"
Peter Arnold Schröder
Siebdruck auf mdf

Einladung als pdf


Kunst zu kleinen Preisen zum grossen Fest

12 Künstlerinnen (Gruppe KS7) nutzen den Raum für eine Gemeinschaftsausstellung.

7.11.09 -8.11.09


"HER UND HIN"
Malerei / Fotografie

Im Rahmen der "Kunstaltonale" realisieren 5 Studenten der HfBK ein Ausstellungsprojekt: Jens Gerdes, Minjung Oh, Hyeyeon Park, Yoojin Chang, Ilia Kobeschavidze

Eröffnung: Freitag 12.6.09 um 18 Uhr


Ateliergemeinschaft aus Blankenese

Kathrin Bick-Müller,
Angela Doose,
Viktoria Plasberg,
Yvonne Velden


Eröffnung 14. November 2008


Farbwelten Weltfarben

Arte Mundo Kunstkontor stellt zwei Künstlerinnen aus Lateinamerika

Carmen Escolar (Kolumbien) und Edda Clasen (Mexico)

Vernissage am 26.Juni um 19.00 Uhr

http://www.artemundo-hamburg.de


Bildgeflüster"
eine Ausstellung der htk Fotoklasse
Dozent Ralf Niemzig


en gros & en detail
Malerei Collage Fotografie

Susanne Gressmann,
Ursula Nagel


"Mit und ohne Kleider"
Ein Film und 50 Zeichnungen

Daniela Spitzar,
Susanne Benninghoff Lühl

Eröffnung: 29.Juni 2007


BIN_MOB

Der Schauspieler Gabriel Rodriguez-Silvero lädt 4 Künstler aus Mexico, Frankreich und Deutschland ins projekthaus ein.

Internationales kulturelles Multimedia-Projekt fragt, wer wir sind, Menschen, Massen, Mob – BIN_MOB konfrontiert den Einzelnen mit der Masse Mensch, ergründet, wann er Individualist bleibt und wann er sich von der Menge mitreißen lässt, in ihr verschwindet und auch andere verschwinden lässt.

Michael Wille Vargas, Mexico. (Bildmalerei)
Claire Lise Petitjean, Frankreich. (Videoinstallation)
Simone Faltermeier, Deutschland. (Installation)
Simone Brühl Deutschland. (Bildmalerei)

Eröffnung: 6.Dez. 2007